Museum Reinheim

 .....zu Gast in der Vergangenheit.

Aus der Presse

Eier aus Stein, Metall, Holz und Glas

legt nicht nur der Osterhas´

 

Eier legt das Huhn und seine gefiederte Verwandtschaft. Reptilien und Fische legen ebenfalls ihre Eier ab. Bald erwarten wir auch vom Osterhasen, dass er uns mit bunten Eiern im grünen Nest erfreut. Doch hier im Museum ist alles ganz anders. Menschen haben sich an der genialen Form des Eies begeistert, die tiefe Symbolik gespürt, sich zu eigenem Schaffen und Gestalten anregen lassen. Sie taten dies zu unterschiedlichen Zeiten in unterschiedlichen Gegenden der Welt. Sie verwendeten Holz, Glas, Metall und Stein, um ihre Ideen umzusetzen. Dass wir die Ergebnisse des Bemühens jetzt, hier betrachten und genießen können, verdanken wir dem Sammelfleiß, der geschickten Auswahlentscheidung und der ungebremsten Ei-Begeisterung der Sammlerin Christine Klostermann aus Dieburg. In die Vitrinen des Museums und in die verschiedenen Schau-Räume hat sie die Eier und ei-förmigen Kreationen eingefügt, gelegentlich auch im Gesamtbild so versteckt, so dass der Besucher sich beim Rundgang vor der Herausforderung sieht, auf Eiersuche zu gehen. Zu finden gibt es hölzerne Eier aus Russland, bemalt in der Art der Ikonen, oder mit dem Porträt des letzten Zaren, oder im Stile der Fabergé-Eier gestaltet. Eier aus Asien sind aus Glas gefertigt und aufgehängt in kleinen geschwungenen Holzrahmen. Andere sind in der Cloisonné Technik emailliert. Briefbeschwerer, Schmuck für Hals oder Ohr, Flaschen Schüsseln, Backformen, Blumenvasen, Trinkgefäße, Uhren…. alles kann in Eiform gestaltet werden. Das Holzei hilft beim Stopfen, ein Blechei enthält Seife. Auch Donald Trump ist bei der Ausstellung vertreten mit einem besonders harten hölzernen Ei, das zu seinem ersten „Easter Egg Roll In The White House“ herausgegeben wurde. Er ziert es mit seiner Unterschrift. Das älteste Ei der Ausstellung ist aus Stein und wurde nicht von Menschen geschaffen. Vor ca. 80 Millionen Jahren hat es ein Hadrosaurus im Gebiet des heutigen China abgelegt. Ein Junges schlüpfte nicht, alles kam anders – das Ei versteinerte. Noch bis zum 5. Mai haben die Besucher Gelegenheit, sich immer sonntags an den ganz besonderen Museumseiern in Reinheim zu erfreuen.

 

     

 https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/dieburg/grosse-eier-schau-in-reinheim_20092103